Zur Suche und Sprachnavigation Zur Navigation Zum Inhalt Zur Fußzeile

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Der Bund fördert im Rahmen des BEG ab 1. Juli 2021 erstmals Nachhaltigkeitsaspekte durch eine eigene „NH-Klasse“. Der erforderliche Nachweis für die Förderung erfolgt über die Vergabe des gebäudebezogenen QNG.

Die bisherigen Programme zur Förderung von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich – darunter das CO2-Gebäudesanierungsprogramm und das Marktanreizprogramm zur Nutzung Erneuerbarer Energien im Wärmemarkt – werden mit der neuen BEG in einem modernisierten, vereinfachten und weiter entwickelten Förderangebot gebündelt.

Damit können voraussichtlich ab Sommer 2021 auch Baumaßnahmen gefördert werden, die die in der „Richtlinie für die Bundesförderung für effiziente Gebäude“ definierten Anforderungen an die Nachhaltigkeitszertifizierung nachweisen.

Nähere Informationen zu den Nachhaltigkeitszertifizierungen werden hier veröffentlicht, sobald diese erstellt und abgestimmt wurden.

Zusätzliche Informationen zum BEG:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Häufige Fragen zum BEG

Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG)

Für die Förderung der Nachhaltigkeitsklasse (NH-Klasse) im Rahmen des BEG, erfolgt der Nachweis der Gebäudequalität durch die Vergabe eines Qualitätssiegels. Die Gewährleistungsmarke „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ ist ein staatliches Gütesiegel für Gebäude, mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat als Siegelgeber und akkreditierten Zertifizierungsstellen als Vergabestellen.

Weitere Informationsdokumente zum QNG werden hier zeitnah veröffentlicht, zudem werden allgemeine Fragen zum QNG im folgenden FAQ-Bereich beantwortet.

Häufige Fragen zum QNG:

  • Welche Voraussetzungen muss ein Effizienzgebäude für die Gewährung des Bonus der NH-Klasse erfüllen?

    Ein Effizienzgebäude erreicht die „Effizienzgebäude NH“-Klasse, wenn diesem von einer akkreditierten Zertifizierungsstelle ein „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ zuerkannt wurde.

  • Was ist das „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“?

    Die Gewährleistungsmarke „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ ist ein staatliches Gütesiegel für Gebäude, mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat als Siegelgeber und akkreditierten Zertifizierungsstellen als Vergabestellen.

  • Wer vergibt das „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“?

    Zertifizierungsstellen sind als Prüf- und Vergabestellen des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ zuständig für die technisch-operative Abwicklung der Prüfung der Voraussetzungen für die Vergabe des Qualitätssiegels und dessen Zuerkennung. Sie werden von den Antragstellerinnen und Antragstellern (bspw. Bauherrinnen und Bauherren) beauftragt. Grundsätzlich werden nur Zertifizierungsstellen im Bereich der Vergabe des Qualitätssiegels tätig werden dürfen, die eine Akkreditierung im Sinne der VO (EG) 765/2008 nachweisen und aufrechterhalten.

    Derzeit erarbeiten das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Richtlinien und Prozesse des Akkreditierungs- und Vergabeverfahrens des Qualitätssiegels. Erst nach deren Bekanntgabe im II. Quartal 2021 können Zertifizierungsstellen bei der DAkkS einen Antrag auf Akkreditierung stellen. Die Geschäftsstelle Nachhaltiges Bauen im BBSR wird eine öffentlich zugängliche Liste der akkreditierten Zertifizierungsstellen führen. Vor dem Abschluss der noch laufenden Arbeiten am Akkreditierungs- und Vergabeverfahren des Qualitätssiegels können weder Akkreditierungen vorgenommen worden sein noch können Anträge auf Zertifizierung gestellt werden. Ebenso wenig können derzeit Zertifizierungsstellen für das „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ genannt werden. Weitere Informationen werden im II. Quartal 2021 veröffentlicht.

  • Was sind die Voraussetzungen für die Vergabe des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“?

    Voraussetzung für die Vergabe des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ ist die Erfüllung von allgemeinen und besonderen Anforderungen an die ökologische, soziokulturelle und ökonomische Qualität von Gebäuden sowie an die Qualität der Planungs- und Bauprozesse. Das Qualitätssiegel wird bei Erfüllung aller Voraussetzungen nach der Fertigstellung des jeweiligen Gebäudes übergeben. Grundlage der Nachweisführung zur Vergabe des Qualitätssiegels wird eine Nachhaltigkeitsbewertung mit einem vom Siegelgeber registrierten Nachhaltigkeitsbewertungssystem sein. Die Anforderungen des Qualitätssiegels werden derzeit noch erarbeitet. Eine Dokumentation aller Anforderungen des Qualitätssiegels an Gebäude sowie an die Qualität der Planungs- und Bauprozesse soll im II. Quartal 2021 auf dem Internetportal www.nachhaltigesbauen.de veröffentlicht werden.

  • Welche Nachhaltigkeitsbewertungssysteme können Grundlage der Vergabe des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ sein?

    Nachhaltigkeitsbewertungssysteme müssen die Voraussetzungen für die Registrierung von Bewertungssystemen als Grundlage für die Nachweisführung zur Vergabe des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ erfüllen. Anbieter von Nachhaltigkeitsbewertungssystemen werden bei der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) einen Antrag auf Registrierung der von ihnen entwickelten Bewertungssysteme stellen können. Nur bei Erfüllung aller Anforderungen und Voraussetzungen kann ein Bewertungssystem registriert werden. Die Geschäftsstelle Nachhaltiges Bauen im BBSR wird eine öffentlich zugängliche Liste registrierter Bewertungssysteme führen.

    Die Voraussetzungen des Qualitätssiegels werden derzeit noch erarbeitet. Eine Dokumentation aller Voraussetzungen des Qualitätssiegels an Bewertungssysteme soll im II. Quartal 2021 auf dem Internetportal www.nachhaltigesbauen.de veröffentlicht werden. Vor dem Abschluss der noch laufenden Arbeiten an den Voraussetzungen des Qualitätssiegels können weder Registrierungen von Bewertungssystemen vorgenommen worden sein noch können Anträge auf Registrierung gestellt werden. Ebenso wenig können derzeit Nachhaltigkeitsbewertungssysteme genannt werden, die als Grundlage für das „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ verwendet werden dürfen.

  • Können Nachhaltigkeitsbewertungssysteme Grundlage der Vergabe des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ sein, die im Programm 431 „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung“ förderfähig gewesen sind?

    Die seit dem Jahr 2010 entsprechend der „Bekanntmachung über die Nutzung und Anerkennung von Bewertungssystemen für das Nachhaltige Bauen“ ausgesprochenen Anerkennungen von Bewertungssystemen und Prüfstellen sind auf der Grundlage vollständig anderer Anforderungen ausgesprochen worden. Die ausgesprochenen Anerkennungen von Bewertungssystemen und Prüfstellen stehen nicht im Zusammenhang mit dem „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“. Infolgedessen dürfen grundsätzlich nur Nachhaltigkeitsbewertungssysteme im Kontext der NH-Klasse der BEG Anwendung finden, die vom Siegelgeber als Grundlage für die Nachweisführung zur Vergabe des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ registriert worden sind.

  • Ist das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Grundlage des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ und damit Fördervoraussetzung oder können auch andere Nachhaltigkeitsbewertungssysteme Anwendung finden?

    Grundsätzlich können alle Nachhaltigkeitsbewertungssysteme Grundlage der Vergabe des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ sein, welche die Voraussetzungen an Bewertungssysteme des Qualitätssiegels erfüllen und für die der Systemanbieter nach Antragstellung einen Bescheid über die Registrierung des Systems von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) erhalten hat. Die Voraussetzungen des Qualitätssiegels werden derzeit noch erarbeitet. Eine Dokumentation aller Voraussetzungen des Qualitätssiegels an Bewertungssysteme soll im II. Quartal 2021 auf dem Internetportal www.nachhaltigesbauen.de veröffentlicht werden.

  • Gibt es analog zum Energieeffizienz-Experten Anforderungen an die Qualifikation des Nachhaltigkeits-Experten?

    Weder das „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ noch die Förderrichtlinien der BEG stellen konkrete Anforderungen an die Qualifikation des Nachhaltigkeitsexperten. Anforderungen können von den Systemanbietern gestellt werden.

  • Wird von Seiten der Bundesregierung eine Liste mit Nachhaltigkeitsexperten veröffentlicht, die den Bauherren bzgl. Nachhaltigkeitsberatung zur Seite stehen können?

    Nein, da es seitens des Bundes keine konkreten Anforderungen an die Nachhaltigkeitsexperten gibt. Entsprechende Nachhaltigkeitsexperten werden voraussichtlich bei den Anbietern registrierter Bewertungssysteme nachgefragt werden können.

  • Welche Anforderungen stellt das „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ an Bauprodukte?

    Betrachtungs- und Bewertungsgegenstand des Nachhaltigen Bauens sind Gebäude und bauliche Anlagen. Das „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ wird daher konkrete Anforderungen an Gebäude stellen, aus denen sich Anforderungen an Produkteigenschaften und Produktinformationen ergeben können. Die Anforderungen des Qualitätssiegels werden derzeit noch erarbeitet. Eine Dokumentation aller Anforderungen des Qualitätssiegels an Gebäuden sowie an die Qualität der Planungs- und Bauprozesse soll im II. Quartal 2021 auf dem Internetportal www.nachhaltigesbauen.de veröffentlicht werden.

  • Wird es Varianten des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ für bestimmte Anwendungsfälle geben?

    Ja, es werden in Abhängigkeit vom konkreten Anwendungsfall aus Gebäude- und Nutzungsart sowie Maßnahmenart (z.B. Neubaumaßnahme) spezifische Varianten des Qualitätssiegels vergeben. Die Siegelvarianten werden sukzessive erarbeitet und veröffentlicht. Zunächst wird im II. Quartal 2021 vom Qualitätssiegel der Anwendungsfall Neubau Wohngebäude abgedeckt werden.

  • Welche Varianten des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ soll es wann geben?

    Zu Beginn des II. Quartals 2021 wird vom Qualitätssiegel nur der Anwendungsfall Neubau Wohngebäude abgedeckt werden. Noch im Jahr 2021 sollen Siegelvarianten für den Neubau von Büro- und Verwaltungsgebäuden, Unterrichtsgebäuden und Laborgebäuden folgen. Siegelvarianten für den Anwendungsfall Komplettmaßnahmen im Bestand (Komplettmodernisierungen) sollen im Jahr 2022 folgen.

  • Wann werden weitere Informationen zum „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ auf www.nachhaltigesbauen.de verfügbar sein?

    Weitere Informationen zum „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ werden nach Abschluss der laufenden Arbeiten am Akkreditierungs- und Vergabeverfahren des Qualitätssiegels im II. Quartal 2021 auf dem Internetportal www.nachhaltigesbauen.de veröffentlicht.