Startseite >  Nachhaltige Wohngebäude

Bewertungssystem Nachhaltiger Wohngsbau (NaWoh)

Die Entwicklung des Bewertungssystems Nachhaltiger Wohnungsbau erfolgte in der vom Bundesbauministerium eingerichteten Arbeitsgruppe Nachhaltiger Wohnungsbau unter aktiver Mitwirkung der Wohnungsverbände und Unternehmen der Wohnungswirtschaft sowie weiterer Institutionen. Die wissenschaftliche Begleitung lag beim Lehrstuhl Ökonomie und Ökologie des Wohnungsbaus im Karlsruher Institut für Technologie (KIT), vertreten durch Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Lützkendorf. Die Rahmenbedingungen und Interessen der Wohnungswirtschaft wurden in besonderer Weise berücksichtigt.

 

Mit diesem System können zukünftig neu zu errichtende Mehrfamilienhäuser beschrieben und bewertet werden.

 

Um interessierten Bauherren die Möglichkeit zu geben, auf der Grundlage des entwickelten Bewertungssystems Nachhaltiger Wohnungsbau eine Zertifizierung ihres Neubaus durchführen zu können und ein Qualitätssiegel zu erreichen, haben sich wohnungs- und immobilienwirtschaftliche Bundesverbände und aufgrund ihrer Tätigkeit mit ihnen verwandte Organisationen und Einrichtungen zusammengeschlossen, um Zertifizierungen kostengünstig, d.h. kostendeckend, anzubieten. Dies erfolgt durch den Trägerverein "Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau" auf Basis einer Zertifizierungsordnung.

 

Weitere Informationen zum Qualitätssiegel, dem System zur Bewertung und Beschreibung der Nachhaltigkeit finden Sie unter www.nawoh.de

 

 


Bewertungssystem Nachhaltiger Kleinwohnhausbau (BNK)

Die Entwicklung des Bewertungssystems Nachhaltiger Kleinwohnhausbau erfolgte im Rahmen eines von der „Stiftung für Forschungen im Wohnungs- und Siedlungswesen“ beauftragten Forschungsprojektes. Das Projekt wurde durchgeführt von der Hochschule München in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Prof. Dr. Hauser GmbH.

Die Ergebnisse des Forschungsprojektes (Abschlussbericht und BNK-Kriteriensteckbriefe) werden im Internetportal Nachhaltiges Bauen vom Bundesbauministerium für alle interessierten Kreise zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Mit dem BNK wird das Ziel verfolgt, zukünftig neu zu errichtende Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Mehrfamilienhäuser mit bis zu fünf Wohneinheiten hinsichtlich ausgewählter Nachhaltigkeitskriterien zu beschreiben und zu bewerten. Einzelheiten zur Systemanwendung werden in Kürze durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) veröffentlicht.

 

Einzelne Themen sollen mit den Systemanwendern im Jahre 2016 weiterentwickelt werden.