Sustainable Built Environment Conference, SBE19 in Graz

Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild!

Die SBE 19-Regionalkonferenz unter dem Motto "Transition Towards a Net Zero Carbon Built Environment" fand vom 10. bis 14. September 2019 in Graz, Österreich statt. Sie war die erste international organisierte SBE D-A-CH Konferenz und konnte fast 400 Teilnehmer aus 31 Ländern begrüßen. Das Programm bot 173 wissenschaftliche Vorträge, elf Special Fora und vier Workshops und behandelte viele unterschiedliche Aspekte, die sich mit der Transformation in Richtung Null-Emission auf dem Bausektor auseinandersetzten.

 

Das Bundesbauministerium beteiligt sich an der internationalen Konferenzserie Sustainable Built Environment bereits seit dem Jahre 2000, sowohl an den Welt SBE Konferenzen als auch an ausgewählten sog. Regionalkonferenzen, wie in Graz 2019.

 

Das BBSR, gemeinsam mit dem BMI, richtete im Rahmen der Konferenz einen Workshop (Special Forum) aus und war mit einem Ausstellungsstand vertreten. In Vorträge in den wissenschaftlichen Sessions wurden Ergebnisse aus der eigenen Arbeit vorgestellt.

 

Dem Fachpublikum wurde Informationsmaterial über die deutschen Aktivitäten zum Nach­haltigen Bauen in Form von 8 Postern, Broschüren zu Arbeitshilfen und Leitfäden sowie über eine PowerPoint-Dauerschleife präsentiert. Darüber hinaus wurden alle Inhalte auf USB-Sticks interessierten Fachbesuchern zur Verfügung gestellt.

 

 

Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild!
Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild!

 

Das Special Forum fand am Donnerstag, 12. Sept. 2019, 11:30 – 13:00 Uhr statt.
Der dafür vereinbarte Raum war die Aula der TU Graz, der als größter Vortragsraum mit Kinobestuhlung bei Plenumsveranstaltungen eine Kapazität für ca. 150 Teilnehmer bot.

 

Das Special Forum als deutsche Beteiligung zur SBE19 Konferenz mit dem Titel „LEVEL(s) and its place in the tool box for sustainable construction“ konnte mit ca. 60 Teilnehmern den größten Publikumszuspruch erzielen gegenüber allen anderen der 43 Veranstaltungen mit unterschiedlichen Formaten. Die hohe Teilnehmerzahl liegt sicher an dem „europäischen“ Thema aber auch an der entsprechenden individuellen Bewerbung der Veranstaltung.

 

Das Special Forum widmete sich dem Thema Level(s), dem allgemeinen Ansatz der EU zur Bewertung umweltgerechten Bauens. Unter der Moderation von Prof. Thomas Lützkendorf vom Karlsruhe Institut für Technologie (KIT) befassten sich die fünf Impulsvorträge mit folgenden Schwerpunkten:

  • Josefina Lindblom von der Europäischen Kommission gab einen Überblick zum Rahmenwerk von Level(s) sowie über die Ergebnisse von diversen Testanwendungen

  • Alexander Passer von der Technischen Universität Graz berichtete anhand zweier Case Studies erste Anwendungen von Level(s) in Österreich

  • Harpa Birgisdottir vom Dänischen Institut für Bauforschung stellte Ergebnisse aus der Testphase von Level(s) in Dänemark vor

  • Ursula Hartenberger, die Leiterin des britischen Berufsverbandes von Immobilienfach­leuten und Immobiliensachverständigen, Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) referierte über den Bedarf gebäudebezogener Informationen zur Unterstützung der Begutachtung und Grüne Finanzierung und wie Level(s) dabei helfen kann

  • Andreas Rietz setzte sich mit den Möglichkeiten des Zusammenwirkens zwischen Level(s) und den Bewertungssystemen zum nachhaltigen Bauen auseinander

Im Nachgang zu den einzelnen Redebeiträgen konnten sich die Teilnehmer durch das interaktive System sli.do an Fragestellungen zum Thema äußern, die von Prof. Lützkendorf in den Raum gestellt und entsprechend erläutert wurden.

 

 

 

Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt
Dipl.-Ing. Andreas Rietz
Referat II 5 Nachhaltiges Bauen
Tel.: +49(0)30 18401-2750
andreas.rietz@bbr.bund.de