World Sustainable Built Environment – WSBE 17 in Hong Kong

Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild!

Vor eindrucksvoller Kulisse wurde auf der internationalen Fachkonferenz „World Sustainable Built Environment – WSBE 17“ in Hong Kong über die Herausforderungen für das nachhaltige Bauen vor dem Hintergrund des Klimawandels diskutiert. Über 1.800 Teilnehmer/-innen aus rund 57 Ländern  tauschten sich vom 5. bis 7. Juni 2017 zu aktuellen Entwicklungen im Bereich des nachhaltigen Planens und Bauens aus. Die WSBE 17, die inhaltlich durch iiSBE (International Initiative for a Sustainable Built Environment), UNEP (United Nations Environment Programme) und andere internationale Vereinigungen begleitet wird, rückte mit dem Motto „Ideen in die Tat umsetzen - Umwandlung unserer gebauten Umwelt durch Innovation und Integration“ die wissenschaftlichen und technischen Lösungen und deren praktische Umsetzung beim nachhaltigen Planen und Bauen in den Fokus. In den Keynotes wurde deutlich, dass Entwicklungs- und Klimafragen heute nicht mehr unabhängig voneinander beantwortet werden können. Maßnahmen gegen den Klimawandel sind untrennbar mit den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) verbunden. Es gibt keinen Zweifel, dass die ambitionierten Ziele der Pariser Klimakonferenz nur mit einer konsequent umgesetzten Energiewende im Gebäudebereich zu erreichen sind.

 

 

 

Der Ausstellungsstand des BMUB/BBSR auf der WSBE 17 - Foto: Andreas Rietz (BBSR)
Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Ausstellungstand des BMUB/BBSR konnten sich die Konferenzteilnehmer/-innen einen Überblick zum  Leitfaden und Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen, den unterstützenden Instrumenten wie WECOBIS, ÖKOBAUDAT, eLCA und eBNB sowie umgesetzten Beispielen u.a. aus dem Bundesbau verschaffen. Mit dem Netzwerk „Effizienzhaus Plus“ wurde gezeigt,  wie der Gebäudesektor mit  innovativen Ansätzen zur Verwirklichung eines nahezu klimaneutralen Gebäudebestandes bis 2050 beitragen kann. Das BBSR, unterstützt vom Büro sol·id·ar planungswerkstatt Berlin, war verantwortlich für die inhaltliche Konzeption und Organisation dieser Posterausstellung sowie des BMUB-Workshops.

Mit dem Workshop (Session 2.14) zum Thema „Sustainability Assessment of Buildingss Part of Green-Public Procurement Based on the German BNB-System“ wurde das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln in vier Impulsvorträgen beuchtetet:

  • The Assessment System for Sustainable Building BNB by Taking the Example of the Complete Refurbishment BNB Module for Educational Buildings
    Julia Müller, BBSR,
  • Sustainable Building Assessment System for Research- and Laboratory buildings - Austrian and Swiss Perspective on the BNB Applicability
    Alexander Passer, Assistant Professor, Graz University of Technology, Österreich
  • Natural Resources and Sustainability
    Eike Roswag-Klinge, Büro Ziegert Roswag Seiler Architekten
  • PL·E·N·AR - Planning Aid for Energy Efficient and Sustainable Architecture
    Günter Löhnert, sol·id·ar planungswerkstatt Berlin


Die Einführung und Moderation des Workshops wurde Prof. Thomas Lützkendorf vom KIT übernommen.

Die Vertreter/-innen des BBSR, begleitet von Herrn Lothar Fehn Krestas (BMUB) und Herrn Dr. Robert Kaltenbrunner (BBSR), waren darüber hinaus in folgenden wissenschaftlichen Sessions mit eigenen Vorträgen eingebunden:

  • Session 3.6: Innovations Driving for Greener Policies and Standards - Practices Review
    Dr. Olaf Böttcher (Ref. II 7: “Energy, Comfort and Cost Optimization of A Net-Zero Energy Building in Berlin”
  • Session 4.4: Processes of High-Performance Green Buildings
    Dr. Tanja Brockmann (Ref. II 6): “German ÖKOBAUDAT goes International - An Online Infrastructure for LCA as Basis for International Structures”
  • Session 5.5: SBE Assessments - Green Building Policies
    Andreas Rietz (Ref. II 5): “The Network for Sustainable Federal Building as an Instrument of Quality Assurance in the Implementation of the Assessment System BNB in the Public Sector”
  • Session 6.5: SBE Assessments – Design Processes
    Merten Welsch (Ref. II 5): “Certification of Sustainability–Case Study Analysis of New German Standard”

 

Die nächste Weltkonferenz der SBE-Konferenzreihe wird im Juni 2020 von der Chalmers University of Technology in Göteborg ausgerichtet, aufbauend auf den Ergebnissen zahlreicher Regionalkonferenzen in 2019.

Die deutsche Delegation im Kreis von Teilnehmer/-innen - Foto: Veranstalter
Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt
Dipl.-Ing. Andreas Rietz
Referat II 5 Nachhaltiges Bauen
Tel.: +49(0)30 18401-2750
andreas.rietz@bbr.bund.de